Was ist uns wichtig?

Sehnsuchts(t)raum Europa

Wie wird das Tagebuch weitergeführt???

Zwei Menschen, zwei Geschichten – am selben Tag geboren, der eine hier, die andere dort, in einem Land gibt es Schnee, im anderen hat es 40 Grad, aber sonst –  vieles gleich, auf den ersten Blick. Im Kreis ihrer Familie wachsen sie auf, feiern Feste, gehen in die Schule, freuen sich wenn es was Leckeres zu essen gibt, träumen von der Zukunft, lernen sich als Brieffreunde kennen, erfahren mehr voneinander, von Dingen die anders sind, bis plötzlich alles anders ist und der Briefkontakt abbricht.
„Was ist passiert?“ Vieles war passiert. Viel Schönes, Normales, Alltägliches, Leben eben. Und dann der Krieg.

Bald war klar, dass wir alle so ziemlich die gleichen Bedürfnisse haben – auf manche können wir zwar verzichten, aber auf andere gar nicht. Und das lässt uns Menschen notgedrungen suchen, hoffen zu finden und über Grenzen gehen. Spielerisch erproben sich die SchülerInnen in fremden Sprachen und Gesten, spüren ihre eigenen Grenzen, benennen ihre Werte und setzen die Geschichten von Salma und Alexander ihren eigenen Vorstellungen entsprechend fort.

Ein Tagebuchworkshop, dessen Ende erst geschrieben werden muss.

Anzahl der TrainerInnen:

2 TrainerInnen

Dauer des Workshops:

4 Stunden

optimale Gruppengröße:

ca. 20 Personen
zurück zur Übersicht nchstes Angebot